Direkt zu den Inhalten springen

Solidarität in der Krise

SoVD spendet Lebensmittel an die Tafel LingenSolidarität in der Krise

Vor allem haltbare Lebensmittel fehlen den Tafeln derzeit aufgrund der anhaltenden hohen Nachfrage wegen der Corona-Krise. Aus diesem Grund hat der SoVD-Kreisverband Emsland eine Spendenaktion gestartet, Nudel, Milch und verschiedene andere haltbare Produkte im Wert von 2600 Euro eingekauft und an die Tafel in Lingen übergeben.

Nudel, Mehl, Milch, verschiedene Lebensmittel in Konserven und andere lange haltbare Produkte sind wegen der Corona-Krise noch immer in Supermärkten im Emsland sehr gefragt. Das spürt auch die Lingener Tafel. „Wir haben kein Problem, an frische Lebensmittel zu kommen. Hier sind wir gut aufgestellt und wir sind den Spendern sehr dankbar dafür“, sagte Edeltraud Graeßner, Vorsitzende der Tafel Lingen, bei der Spendenübergabe. Dennoch gebe es eine Lücke im Lebensmittelangebot, da haltbare Waren kaum noch gespendet würden. „Das war vor der Krise schon schwierig und hat sich jetzt weiter verschärft“, so Graeßner. Erfreut zeigte sie sich deshalb über die umfangreiche Spende des SoVD-Kreisverbandes Emsland, die am Mittwoch auf fünf Paletten bei der Tafel am Langschmidtsweg in Lingen angelieferte wurde. 

Bernhard Sackarendt, Vorsitzender des SoVD-Kreisverbandes Emsland, erklärte, dass es in der Krise wichtig sei, Solidarität zu zeigen. „Das ist eine der zentralen Aufgaben des SoVD und diesen gesellschaftlichen Auftrag erfüllen wir seit über 100 Jahren“, so der Kreisvorsitzende. In diesen schwierigen Zeiten wolle der SoVD-Kreisverband Emsland deshalb Menschen helfen, die aus ganz unterschiedlichen Gründen auf die Unterstützung der Tafeln angewiesen seien. Der Kreisvorstand habe deshalb einstimmig beschlossen, die Tafel zu unterstützen und die hierfür notwendigen Gelder von insgesamt 2600 Euro als Solidarbeitrag zur Verfügung zu stellen. Ein wichtiges Anliegen sei gewesen, Lebensmittel zu spenden, die zurzeit schwer zu bekommen sind. „Neben den gängigen Lebensmitteln haben wir zusätzlich Kaffee eingekauft. Auch Schokoladenosterhasen für die Kinder sind mit dabei. Das ist ein kleiner Beitrag, um die Feiertage während der Krise etwas angenehmer zu gestalten“, berichtet Sackarendt. Dankbar sei der SoVD für die Unterstützung des Metro-Gastro-Marktes Lingen, bei dem die Waren eingekauft wurden. „Die Metro-Mitarbeiter haben viel möglich gemacht. Waren, die nur schwer zu bekommen sind, sind für diese Spendenaktion schnell organisiert worden. Der Transport wurde kostenlos durchgeführt“, so Sackarendt.

Uwe Schüring, Leiter des Metro-Gastro-Großmarktes Lingen erklärte, er habe die SoVD-Spendenaktion gerne unterstützt. „Wir fanden die Idee des Sozialverbandes auch mit Blick auf das Warensortiment, das eingekauft wurde, toll. Daher wollten wir uns ebenfalls einbringen“, so Schüring. Der Metro-Markt, der die Tafel seit Jahren mit frischen Lebensmitteln unterstütze, sei dem SoVD deshalb bei den Preisen entgegengekommen. „Es war schließlich eine gemeinnützige Aktion“, sagte der Marktleiter. „So konnten wir zusätzliche Lebensmittel im Wert von 350 Euro mitliefern“, berichtete Schüring.