OV Schapen

SoVD-Schapen ehrt 50-jährige Mitgliedschaft

Schapen. Im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung des SoVD-Ortsverbandes Schapen stand, neben einem Bericht des Vorstandes und einem Vortrag, die Ehrung von Agnes Konermann aus Hopsten. Sie ist seit 50 Jahren Mitglied beim SoVD.

Wilhelm Menger vom Vorstand des Schapener SoVD berichtete zu Beginn der Versammlung über die Aktivitäten des Ortsverbandes. So wurden viele Besuchsdienste durchgeführt und eine Informationsveranstaltung zum Thema „Sicherheitstipps im Alter“ organisiert. Daneben hatte der Ortsverband unterschiedliche Aktivitäten für die Mitglieder angeboten, darunter einen Ausflug nach Freren zum Gut Hange, wo den Mitgliedern die Ziele der geistlichen Gemeinschaft „Fazenda da Esperenca“ erläutert wurden. Zudem organisierte der Schapener SoVD einen Grillabend und ein gemütliches Kaffeetrinken. „Unsere Aktivitäten kommen gut an. Mittlerweile haben wir 159 Mitglieder und wir können einen stetigen Zuwachs verzeichnen. Der SoVD wird in Schapen gebraucht“, stellte Menger fest.

Ulrike Hardt dankte als Vertreterin des SoVD-Kreisverbandes Emsland dem Ortsverband für die geleistete ehrenamtliche Arbeit: „Ohne Euer Engagement wäre die erfolgreiche Arbeit unseres Verbandes nicht möglich. Wir alle hier wissen, wie viel persönlicher Einsatz dahinter steckt.“ Der SoVD sei als Kriegsopferverband im Jahr 1917 gegründet worden, um die Beratung und Betreuung von Kriegsbeschädigten, Witwen und Waisen zu übernehmen, die als Opfer eines verheerenden Krieges in großer Not waren. „Dies muss uns auch heute noch Mahnung sein, für Frieden, Freiheit und Demokratie einzustehen“, erklärte Hardt. Soziale Notlagen sehen heute sicher anders aus als vor 100 Jahren, aber auch jetzt noch gebe es Menschen, die arm, benachteiligt, oder die diskriminiert werden. „Der SoVD tritt deshalb für eine gerechte Gesellschaft ein, in der jeder menschenwürdig leben kann und in der jeder sich selbstbestimmt, unabhängig und frei von Willkür entfalten kann“, so Hardt.

Am Ende der Sitzung wurden Ehrungen langjähriger Mitgliedschaften durchgeführt. Eine besondere Ehrung wurde Agnes Konermann zuteil, die seit 50 Jahren Mitglied im SoVD ist. Die 78-Jährige erhielt eine Ehrennadel, eine Urkunde und einen Präsentkorb. Daneben ehrte der Ortsverband neun Mitglieder für ihre zehnjährige Verbandszugehörigkeit. Sechs Mitglieder erhielten eine Urkunde für ihre 25-jährige Mitgliedschaft.