OV Lingen

SoVD Ortsverband Lingen blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Der SoVD-Ortsverband Lingen hat im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückgeblickt. Über 230 Mitglieder und Gäste des Ortsverbands nahmen an der Feier teil, die im Saal der Gaststätte Klaas-Schaper stattfand. 

Gerhard Hoffschroer, Vorsitzender des Sozialverbands in Lingen, hob in seiner Begrüßungsansprache die Emsschifffahrt im Juli und den Kommerstag im September als Höhepunkte der diesjährigen Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen des Ortsverbands hervor. Zudem habe der Vorstand unter anderem Informationsveranstaltungen organisiert und sich für die Barrierefreiheit auf dem Lingener Weihnachtsmarkt gemeinsam mit dem Behindertenbeauftragten Klaus Egbers eingesetzt. Die Gastreden hielten der Laxtener Ortsbürgermeister Manfred Schonhoff und der Ortsvorsitzende des SoVD Baccum, Werner Knabe. Ein Auftritt des Nikolaus sowie unterhaltsame Weihnachtsmusik der Famigo-Band sorgten für gute Stimmung. Im Anschluss wurden die ehrenamtlich tätigen Austräger der SoVD-Zeitung für ihre Bemühungen mit einem Präsent geehrt. Auch die ältesten anwesenden Mitglieder bekamen ein kleines Geschenk überreicht. Bei Kaffee und Kuchen klang die besinnliche Feier in gemütlicher Runde aus.

SoVD-Ortsverband Lingen feiert 70-jähriges Bestehen

Lingen. Mit einem Kommerstag im Saal der Gaststätte Klaas Schaper wurden die Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen des SoVD-Ortsverbands Lingen beendet. Über 400 SoVD-Mitglieder und Gäste des Ortsverbands waren der Einladung zum Kommerstag gefolgt. Festredner war der Osnabrücker Bischofs Dr. Franz-Josef Bode, der in seiner Ansprache zum Thema „Die Werke der Barmherzigkeit als Magna Carta für soziales Handeln“ den SoVD-Ortsverband Lingen ausdrücklich für die Solidarität und die Hilfeleistungen für Mitmenschen lobte. Mit Blick auf das Thema Barmherzigkeit forderte er unter anderem, Flüchtlingen weiterhin zu helfen und mahnte zugleich unter großem Beifall der Anwesenden an, dass ein Rechtsruck dem Land nicht weiterhelfe. Daneben traten als Gastredner der SoVD-Präsident Adolf Bauer, der Kreisvorsitzende Bernhard Sackarendt, Superintendent Dr. Bernd Brauer, Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone, der emsländische Landrat Reinhard Winter sowie die Bundestagsabgeordneten Dr. Daniela De Ridder (SPD) und Albert Stegemann (CDU) auf.


Mehr

Schifffahrt mit dem SoVD-Ortsverband Lingen bei strahlendem Wetter

Lingen. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens des SoVD-Ortsverbands Lingen hat der Vorstand für die Mitglieder mit einer Ems-Schifffahrt am 20 Juli 2016 ein besonderes Highlight organisiert. Der Ausflug, der bei strahlendblauem Himmel stattfand, bildete gleichzeitig den Auftakt zu den in diesem Jahr geplanten Feierlichkeiten.

Mit den Fahrgastschiffen „Stadt Lingen“ und „Santa Maria“ fuhren Mitglieder und Gäste des Ortsverbands in gemütlicher Atmosphäre vom Alten Hafen in Lingen ab. Untermalt von Akkordeonmusik  konnte Anwesenden die Landschaft rund um die Ems bei gemächlichem Tempo genießen. Neben kühlen Getränken wurde zur Mittagszeit ein deftiger Erbseneintopf gereicht. Nach einer kurzen Unterbrechung durch das Schleusen bei Listrup, ging es weiter in Richtung Salzbergen durch die vielfältige Flora und Fauna der - auf diesem Abschnitt - naturbelassenen Ems. Um 14:00 Uhr kamen die Teilnehmer am Anleger in Salzbergen an und konnte die Rückreise per Bus antreten. Derweil fuhren die nächste Gruppe, die mit den Bussen angereist war, mit den Fahrgastschiffen in Richtung Lingen zurück. „Ein gemütlicher Ausflug bei toller Musik, gutem Essen und herrlichem Wetter: Das war ein schöner Auftakt für unsere Jubiläumsfeierlichkeiten in diesem Jahr“, freute sich der erste Ortsvorsitzende Gerhard Hoffschroer. Auch die Gäste waren rundum zufrieden.

Mitgliederversammlung des SoVD-Ortsverbands Lingen wählt Vorstand

Lingen. Die Mitgliederversammlung des SoVD-Ortsverbands Lingen stand im Zeichen der Vorstandswahlen und des 70-jährigen Bestehens des im Jahr 1946 gegründeten Ortsverbands. Der Vorstand präsentierte eine Vielzahl von Veranstaltungen, mit denen dieses besondere Ereignis im Laufe des Jahres gewürdigt werden soll. 

Der erste Vorsitzende Gerhard Hoffschroer zeigte in seiner Begrüßungsansprache erfreut, dass es gelungen war, eine feierlichen Rahmen zu schaffen, um das Jubiläum des Lingener Ortsverbands „in würdiger Weise zu begehen.“ So hat der Ortsverband eine Festschrift mit einer Chronik herausgegeben. Eine Emsschifffahrt wird am 20 Juli, mit anschließender geselliger Zusammenkunft stattfinden. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten markiert der „Kommerstag“ am 17. September, an dem unter anderem der Osnabrücker Bischof Dr. Franz-Josef Bode teilnehmen wird.

Ein Rückblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres zeigte das vielfältige Engagement des Vorstands auf. Neben einem umfangreichen Reiseprogramm und einigen geselligen Veranstaltungen hatte der Ortsverband erneut einen Aktionstag für Menschen mit Gehbehinderungen durchgeführt, die Barrierefreiheit des Lingener Weihnachtsmarktes gemeinsam mit dem zuständigen Behindertenbeauftragten überprüft und Informationsveranstaltungen zu Themen aus dem Sozialrecht angeboten.

Im Anschluss berichtete der Kreisvorsitzende Bernhard Sackarendt, der ebenfalls auf Landes- und Bundesebene im Vorstand des SoVDs aktiv ist, über die sozialpolitische Arbeit der verschiedenen Ausschüsse und Gremien.

Grußworte wurden vom Ortsbürgermeister des Stadtteils Lingen-Laxten, Remi Stöppelmann, gesprochen, der lobende Worte für das Engagement des Ortsverbands Lingen fand. Johannes Kirchner überbrachte Grüße des SoVD-Ortsverbands Brögbern.

Die nachfolgenden Wahlen bestätigten Gerhard Hoffschroer erneut als ersten Vorsitztender. Margret Overberg erhielt den zweiten Vorsitz. Die Versammlung bestätigte ferner den Schatzmeister Friedhelm Löpker, den Schriftführer Christoph Scholz, den stellvertretenden Schriftführer Bernd Rosen und die Frauensprecherin Ursula Löpker in ihren Ämtern. Franz-Josef Metten wurde neu zum stellvertretenden Schatzmeister gewählt. Beisitzer wurden Helge Stieg, Heinz Stieg, Renate Beyer, Richard Beyer, Hannelore Schäfer, Christel Krämer, Siggi Gebeken, Manfred Lerbs und Renate Schonhoff. Revisoren bleiben Renate Himmel, Mechthild Goldschmitt, Werner Nowak und Alfred Grundmann.

Im Anschluss verabschiedete Hoffschroer Birgit Rosen, die nicht mehr für ein Vorstandsamt kandidierte und bedankte sich mit einem Präsent für ihren Einsatz. Rosen wird weiterhin den Mitgliedern in der Beratungsstelle Lingen als Hauptamtliche Mitarbeiterin zur Verfügung stehen.

Zum Ende der Versammlung wurden zahlreiche Personen für langjährige Mitgliedschaften im SoVD geehrt. Neben 72 Mitgliedern, die auf eine 10-jährige Verbandszugehörigkeit zurückblicken können, gibt es mit Hans Altmann, Katharina Brinkers, Magdalena Büscher, Bernardine Bülte, Antonia Gerling, Karl Gerling, Eugenius Giesser, Günter Haas, Werner Hitzegrad, Christel Krämer, Johannes Over, Annette Pleus, Ilse Riddering, Siegfried Scheike, Wilfried Schnebeck, Trautchen Schwichtenberg, Gerhard Sedlack, Theda Senst, Burkhard Stahns, Raimund Tiemann und Anita Zufelde 21Personen, die seit 25 Jahren dem Verband angehören. 40 Jahre sind Horst Viermann, Bernhard Wolthaus und Helga Wudy im SoVD. Paul Wels ist seit 55 Jahren, Bernhard Ahlers seit 60 Jahren und der ehemalige Ortsvorsitzende Günter Höcker seit 65 Jahren Mitglied. 70 Jahre gehört Bernhard Overmann dem SoVD an. Overmann hatte 1946 die Ortsgruppe des damaligen Reichsbunds in Lingen mitgegründet.

Die Bilder zum Vergrößern anklicken.