OV Lingen

Gebbeken neuer Vorsitzender des SoVD Lingen

Lingen. Der SoVD-Ortsverband Lingen hat im Rahmen seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Nach sechs Jahren an der Spitze des Ortsverbandes trat der bisherige Vorsitzende Gerhard Hoffschroer nicht mehr für ein Vorstandsamt an. Einstimmig wurde Siggi Gebbeken zum Ortsvorsitzenden gewählt.

Vor der Wahl stand die Verabschiedung des bisherigen Vorsitzenden Gerhard Hoffschroer im Mittelpunkt. Margret Overberg, zweite Vorsitzende des Lingener SoVD dankte Hoffschroer für sein vielseitiges Engagement und seine Tatkraft, die er in den sechs Jahren als Ortsvorsitzender stets unter Beweis gestellt habe. „Wir werden Deine Ideen, Deinen Einsatz für den Ortsverband und seine Mitglieder und Deinen Humor sehr vermissen. Du wirst uns fehlen“, sagte die zweite Vorsitzende.

Als Gastredner traten Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone und der stellvertretende Ortsbürgermeister Karl-Heinz Schwarz auf. „Der Eintritt des Sozialverbandes für Rentner, Pflegebedürftige, Sozialhilfeempfänger und Arbeitsunfallgeschädigte ist unverzichtbar“, erklärte Schwarz in seiner Ansprache. Schwarz hob zudem noch einmal die Verdienste Hoffschroers heraus. Krone dankte dem SoVD-Ortsverband für dessen Einsatz in den vergangenen Jahren. „Der SoVD sorgt dafür, dass Menschen nicht einsam sein müssen“, so Krone mit Blick auf die vielfältigen Veranstaltungen, die der Ortsverband organisiert hatte. Das Ehrenamt sei eine wichtige Stütze für die Lingener Gesellschaft. Krone erklärte zudem, eine Lingener Ehrenamtskarte einzuführen zu wollen, um das Ehrenamt in der Stadt noch stärker zu würdigen. 

Irmgard Terveer und Lothar Kubath vom SoVD-Kreisverband Emsland überbrachten die Grüße des Kreisvorstandes. Kubath zeigte sich in seinem Grußwort erfreut über das lebendige Verbandsleben des SoVD Lingen und lobte den Vorstand: „Ich sage Ihnen allen im Namen des gesamten Kreisvorstandes herzlichen Dank dafür, dass Sie sich so aktiv in unser Verbandsleben einbringen.“

Im Anschluss an die Grußworte standen die Vorstandswahlen auf dem Programm. Neben Gebbeken wählte die Versammlung Magret Overberg zur zweiten Vorsitzenden, Franz-Joesef Metten zum Schatzmeister, Christoph Scholz zum Schriftführer und Ursula Löpker zur Frauensprecherin. Beisitzer wurden Helga und Heinz Stieg, Hannelore Schäfer, Richard und Renate Beyer, Manfred Lerbs, Christel Krämer, Karin Fischer sowie Hubert Hilling. Das Revisorenamt übernahmen Renate Himmel, Mechtild Goldschmitt, Werner Nowak und Alfred Grundmann.

Neben zahlreichen Ehrungen für 10- und 25-jährige Verbandszugehörigkeiten wurden für ihre 40-jährige Treue zum Verband Ingrid Bonnekessel, Anton Kotte, Friedhelm Vennmann, Karl-Heinz Olscha, Rudolf Meiners, Nikolaus Albers und Bernd Hanel geehrt. 50 Jahre ist Agnes Girke Mitglied im SoVD. Für seine 55-jährige Verbandszugehörigkeit wurde Bernhard Lüttel mit Urkunde, Ehrennadel und Präsentkorb ausgezeichnet. Für ihre fünfjährige ehrenamtliche Vorstandstätigkeit erhielten Siggi Gebbeken, Christoph Scholz, Manfred Lerbs und Gerhard Hoffschroer eine Ehrennadel und eine Urkunde. Ausgezeichnet für 15-jährige Mitarbeit im Vorstand wurden Christel Krämer und Karl-Heinz Stieg.