OV Baccum

Vorstand des SoVD-Ortsverband Baccum setzt sich mit vielfältigem Engagement für Mitglieder ein

Engagierte ehrenamtliche Arbeit ist für das Vorstands-Team des SoVD-Ortsverbands Baccum selbstverständlich. Neben der Organisation eines vielfältigen Veranstaltungsprogramms leisten die Mitglieder des Vorstands auch Unterstützung für diejenigen Mitglieder vor Ort, die Hilfe benötigen.

Der Vorstand des SoVD-Ortsverbands Baccum investiert viel Arbeit, um den SoVD-Mitgliedern eine Abwechslung vom Alltag zu bieten. Gesellige Fahrten und Treffen werden ebenso organisiert wie spannende Informationsveranstaltungen. Obligatorisch sind die Mitgliederversammlung, die Tagesfahrt im September sowie ein Mitgliederfrühstück, zu dem Referenten eingeladen werden, die Vorträge zu unterschiedlichen Themen halten.

Darüber hinaus sehen sich die Vorstandsmitglieder auch als Anlaufpunkt für Menschen die Hilfe benötigen. Dazu gehören Besuchsdienste für schwer erkrankte und ältere Mitglieder. Ein Adventsbesuch bei allen Angehörigen des Ortsverbands, die aufgrund einer Erkrankung, Behinderung oder ihres fortgeschrittenen Alters nicht an den Aktivitäten des Ortsverbandes teilnehmen können, wird von Angehörigen des Vorstands jedes Jahr durchgeführt.

Außerdem finden die Mitglieder bei sozialrechtlichen Fragen ein offenes Ohr. „Es kommt häufig vor, dass zunächst wir Ehrenamtlichen bei Problemen angesprochen werden. Wir vermitteln dann die Gespräche mit den hauptamtlichen Mitarbeitern in der Beratungsstelle Lingen“, erklärt der erste Ortsvorsitzende Werner Knabe. Wesentlich sei dabei das Vertrauensverhältnis, das die Mitglieder zu denjenigen Personen haben, die vor Ort für sie als Ansprechpartner da sind, und das nur durch den persönlichen Kontakt gegeben sei.  „Wir hören den Menschen zu und zeigen so, dass sie mit ihren Sorgen und Nöten nicht alleine sind“, so der Vorsitzende. Der Ortsverband sei durch diese Arbeit ein wichtiges Bindeglied zwischen den Mitgliedern und den Sozialberatern, die dann bei den sozialrechtlichen Problemen effektiv helfen können, so Knabe.